Rotkehlchen – Vogel des Jahres 2021

Der erste öffentlich gewählte Vogel des Jahres ist das Rotkehlchen. Es hat mit

59.338 Stimmen vor Rauchschwalbe und Kiebitz das Rennen um den Titel gemacht. An der von NABU und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) organisierten Wahl haben seit dem 18. Januar über 326.000 Menschen teilgenommen. 

Das Rotkehlchen ist einer der bekanntesten und beliebtesten Vögel Deutschlands. Der

zarte und doch stimmgewaltige Sympathieträger kann ganzjährig bei uns beobachtet werden. Mit seiner orangeroten Brust und seiner zutraulichen Art ist er besonders leicht zu erkennen und fast überall in Wäldern, Parks und Siedlungen zu Hause. Er hat im Wahlkampf mit dem Slogan ‚Mehr Gartenvielfalt‘ für sich und vogelfreundliche Gärten in Deutschland geworben, wo gegenwärtig noch Brut-Bestände von ca. 3,4 bis 4,3 Millionen Brutpaare vorhanden sind.. 

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Wahl:

1. Rotkehlchen, 59.338 = 17,4%

2. Rauchschwalbe, 52.410 = 15,3%

3. Kiebitz, 43.227 = 12,6%